AKW Kaliningrad

ProtestObwohl Protest in Russland gefährlich ist, protestieren Umweltschützer gegen geplantes AKW in Kaliningrad. (Bildquelle: 2)Nach Informationen durch Urgewald, hat die HypoVereinsbank (HVB) zum Tschernobyl-Jahrestag angekündigt, die baltischen Atomkraftwerke im Gebiet Kaliningrad an der litauischen Grenze nicht finanzieren zu wollen1

Währenddessen die französische Bank Société Générale an der Finanzierung für das AKW in Kaliningrad festhält. (internationaler Protestbrief)

Aktiv werden!
Fordert die französische Bank Société Générale auf, dem Beispiel der HVB zu folgen und den Bau des AKW nicht zu finanzieren:

Deutschland:
Société Générale

Neue Mainzer Strasse 46
50
60311 Frankfurt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos:

Anmerkungen

[1] urgewald, Rundbrief April 2013
[2] urgewald, https://www.urgewald.org
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell und für die Funktion der Seite wichtig. Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten, wenn auch mit Einschränkungen. So werden Sie beim Besuch auf unseren Seiten danach gefragt, ob Sie Cookies akzeptieren, wenn Sie ablehnen, werden z.B. Videos und andere externe Scripte durch unser System blockiert.