(Quelle: BI Lüchow-Dannenberg)

Sébastien Briat

Kundgebung und Einweihung einer Gedenktafel Vor 10 Jahren, am 7. November, kam der französische Atomkraftgegner Sébastien Briat ums Leben. Er versuchte mit seinen Mitstreiter_innen der Gruppe Carpe Diem den Castor-Zug von La Hague nach Gorleben bei Avricourt in der Nähe von Nancy zu blockieren. Sébastien Briat wurde beim Passieren des schnell fahrenden Zuges einen Meter neben dem Gleis stehend vom Fahrtwind erfasst, auf die Schienen geschleudert und überfahren. Er starb noch am Unfallort. (...)

(...) Das ist eine gemeinsame Aktion der Antifa-Gruppe LG/UE, LAGATOM, der BI gegen Atomanlagen und Fracking Uelzen, JANUN e.V., der Lüneburger Regionalgruppe von Robin Wood, des Anti-Atom-Bündnisses Nord/Ost und der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V..

Die Gedenktafel wird im Wendland am Sonntag den 9. November um 12.30 Uhr auf dem Salinas Gelände vor dem Sonntagsspaziergang und dem anschließenden Gorlebener Gebet aufgestellt. (...)

 BI Lüchow-Dannenberg Artikel: Zum Todestag von Sébastien Briat