Anti-Atom-Berlin


Entsorgungskommision räumt Entsorgungsdilemma ein:

„In einer Stellungnahme, die sie für die Endlagerkommission des Deutschen Bundestages erarbeitet hat, konstatieren die Berater des Bundesumweltministeriums nüchtern, dass Castor-Behälter bis zu 100 Jahren gelagert werden müssen, bis ein Endlager bereit steht. Zugelassen sind jedoch nur Zwischenlagerzeiten bis zu maximal 40 Jahren."

BI  Lüchow-Dannenberg hierzu:

Aus Zwischenlagern werden Dauerlager. Das sieht inzwischen auch die Entsorgungskommission (ESK) so. In einer Stellungnahme, die sie für die Endlagerkommission des Deutschen Bundestages erarbeitet hat, konstatieren die Berater des Bundesumweltministeriums nüchtern, dass Castor-Behälter bis zu 100 Jahren gelagert werden müssen, bis ein Endlager bereit steht. Zugelassen sind jedoch nur Zwischenlagerzeiten bis zu maximal 40 Jahren. In Gorleben beispielsweise, so erinnert die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI), läuft die Betriebserlaubnis 2034 aus. (...)

Vollständiger Text: BI Lüchow-Dannenberg - Atommülldesaster offen eingeräumt


© 2010 - 2019 Anti-Atom-Berlin