(Quelle: .ausgestrahlt, Jan Becker)

Atommülllager in Bure

Die Polizei hat in mehreren lothringischen Orten Wohnungen und Treffpunkte von Aktivist*innen durchsucht, die sich gegen das geplante Atommülllager in Bure engagieren. Offenbar soll der Widerstand gegen das Atomprojekt unter Druck gesetzt werden.

Das Netzwerk für den Atomausstieg „Sortir du nucléaire“ berichtet, dass Beamte in das Widerstandszentrum „Maison de la Resistance“ in Bure, in den Bahnhof von Luméville und in mehrere Wohnsitze von Umweltaktivist*innen eingedrungen seien. Fenster und Türen wurden aufgebrochen, Scheiben der Autos und Wohnwagen rings um das Zentrum zerschlagen. Computer und Handys wurden mitgenommen. Mindestens eine Person soll wegen Widerstand gegen die Beamten in Gewahrsam genommen worden sein. (...)

Artikel: Hausdurchsuchungen bei französischen Atomkraftgegner*innen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell und für die Funktion der Seite wichtig. Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten, wenn auch mit Einschränkungen. So werden Sie beim Besuch auf unseren Seiten danach gefragt, ob Sie Cookies akzeptieren, wenn Sie ablehnen, werden z.B. Videos und andere externe Scripte durch unser System blockiert.