(Quelle: Greenhouse Infopool)

Fukushima

Mit ersten Zugeständnissen von Fischereiverbänden kann der Betreiber des AKW Fukushima heute einen Erfolg für seine Pläne verbuchen. Deren Einzelheiten, sowie weitere Fukushima News, jetzt im Spreadnews Japan-Ticker vom 27. Juli 2015.

Erstmals zeigen Fischereiverbände der Präfektur Fukushima die Bereitschaft, der Verklappung von radioaktivem Grundwasser in den Pazifik zuzustimmen. Der Verband der Fischereikooperativen von Soma und Futaba erklärte sich grundsätzlich dazu bereit, der Einleitung von Grundwasser des Kraftwerksgeländes zuzustimmen, sofern eine ausreichende Filterung erfolge. Auch ein weiterer Verband ist gewillt, die bisherigen Vorbehalte gegen die Maßnahme des Kraftwerksbetreibers TEPCO zurückzustellen. TEPCO will an insgesamt 40 Stellen das radioaktiv belastete Grundwasser unter dem Kernkraftwerk Fukushima Daiichi heraufpumpen und filtern, bevor es in den Ozean eingeleitet wird.

Artikel: Fukushima aktuell: Erstmals Zustimmung für Verklappung von radioaktivem Grundwasser