Anti-Atom-Berlin


(Quelle: derstandard.at)

Areva

Areva muss sich von seinem Kerngeschäft, dem Bau und Betrieb von Reaktoren, trennen.

Paris - Die Halbwertszeit von Ruhm, Prestige und Nationalstolz beträgt 14 Jahre. So lange existiert Areva, der weltgrößte Atomkonzern französischer Bauart, und so lange schon dominiert er - als Einziger - die gesamte Wertschöpfungskette der Branche: Areva fördert in Niger Uran, reichert in La Hague Brennstäbe an und bereitet sie nach dem ersten Gebrauch wieder auf. Dazu bauen und unterhalten seine Ingenieure Kernkraftwerke - derzeit die Hälfte aller 440 Reaktoren auf der ganzen Welt.

Jetzt muss Areva aber in höchster Not zerlegt werden. (...)

Artikel: Areva-Zerschlagung schwächt französische Atomindustrie

Weitere Artikel:


© 2010 - 2020 Anti-Atom-Berlin