Anti-Atom-Berlin


Downloads

Hoch

Diverse Texte

Prozesseinschätzung Ernst-Ludwig Iskenius

Download der Zusammenfassung der beiden Gutachten

Ein Experten-Gutachten deckt auf: Genehmigung wurde aufgrund falscher Sicherheitsannahmen erteilt

Berlin: Die Genehmigung des in Brasilien geplanten neuen Atomkraftwerkes Angra 3 erfolgte aufgrund einer fehlerhaften und unvollständigen Sicherheitsanalyse. Dies belegt eine aktuelle Studie, die Urgewald und Greenpeace heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz vorstellen. So wurde die technische Sicherheitsüberprüfung auf Grundlage von Daten eines nicht baugleichen Atomkraftwerkes erstellt. Schon bekannte Risikofaktoren wie die Erdrutschgefahr und Flugzeugabstürze wurden in der Genehmigung nicht oder nur unzureichend betrachtet. Die Bundesregierung plant jedoch, den Bau von Angra 3 mit einer Bürgschaft über rund 1,3 Milliarden Euro zu unterstützen.

Artikel Urgewald: http://urgewald.org/...

Störfall Castor - Greenpeace

Atombehälter sind nicht sicher

(Oktober 2000) Dieser Report konzentriert sich auf die Fragen, die mit der Sicherheit und der Zuverlässigkeit der Behälter, in denen der Atommüll transportiert wird, zusammenhängen.
Schließlich stellen auch die Behälter ein großes Risiko dar, da bei jedem Transport die Gefahr besteht, in einen Unfall verwickelt zu werden.(...)

Armutsrisiko Energiewende

Mythen, Lügen, Argumente. Luxemburg Argumente Nr. 4

lux argu Armutsrisiko dt 03-2013 web

Autor*Innen: Wolfgang Pomrehn
Erschienen: März 2013

 
 
Powered by Phoca Download

© 2010 - 2017 Anti-Atom-Berlin