Anti-Atom-Berlin


Stop Atomtransporte!


Schienenspaziergang & Errichtung eines Gedenksteins

sebastien2Sébastien Briat

Am 7.11. jährt sich zum 15. Mal der Tod des damals 22-jährigen Aktivisten und Freundes Sébastien. Zu diesem Anlass möchten wir zusammen kommen, einmal inne halten, um seiner zu gedenken und uns an unseren Widerstand zu erinnern.

Donnerstag, 7. November 2019, ab 18h, Dannenberg Ostbahnhof

In Gedenken an Sébastien.
BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg & Bure-Solidaritäts-Kommitee

Nähere Informationen: hier

#NeustartKlima – laut, wütend und unbequem, Klimagerechtigkeit jetzt

neustart save the date

Die Bundesregierung hat dem 1,5°- Ziel eine Absage erteilt. Das akzeptieren wir nicht! 

Während Millionen Menschen auf der Straße gestreikt haben, hat sie am 20. September ein lächerliches Klimapaket vorgelegt, das uns noch tiefer in die Klimakrise führt. Mit business as usual und viel Pillepalle sind diese Maßnahmen nur eine weitere Folge in der Reihe des klimapolitischen Versagens der GroKo.

Unter Anderem sind in 199 Städten für den 29. November Aktionen geplant – Schließ dich einer an oder organisiere eine eigene!

In Berlin, 12 Uhr Brandenburger Tor

 

Sagenhafte 1,4 Millionen Menschen gingen am 20. September in Deutschland auf die Straßen um von der Regierung wirksamen Klimaschutz einzufordern. Doch das von der Bundesregierung beschlossene Maßnahmenpaket reicht vorne und hinten nicht zur Einhaltung der Pariser Klimaziele aus. (...)

Textquelle: umweltinstitut.org

Atom und Kohle die rote Karte zeigen!

Flyer Demo Lingen 245x350

!DEMO! 26.10.19 !DEMO!

12 Uhr Bahnhof Lingen

Klima- und Anti-Atombewegung kämpfen zusammen!

RWE brüstet sich als AKW-Betreiber im Zuge der Klimadebatte zunehmend damit, dass Atomstrom CO2-frei sei. Das ist eine glatte Lüge! Rechnet man alle Faktoren zur Atomstromerzeugung ein – vom Uranabbau über die Urankonversion und Urananreicherung, Transporte über den gesamten Globus, bis zur zeitlich endlosen und ungelösten Atommülllagerung – hat das AKW Lingen den Klimawandel mit vielen Mio. Tonnen CO2-Emissionen mit vorangetrieben! Zudem verstopft das AKW im ständigen Volllast-Betrieb die Netze für erneuerbare Energien – so blockiert Lingen die Energiewende – typisch RWE!

Raus aus Atom und Kohle – Erneuerbare jetzt!

dont nuke climate

Anti Atom Berlin demonstrierte am 20.September gemeinsam mit Millionen AktivistInnen für einen effektiven Klimaschutzplan, für ein wirksames Handeln zur Rettung des Klimas. Wir bedanken uns für die bereits viele Monate andauerndenProteste von Fridays for Future! Greta Thunberg setzte sich seit August vorigen Jahres jeden Freitag vor das schwedische Parlament, um für das Klima in den Schulstreik zu gehen. Immer mehr Jugendliche schlossen sich ihr an. Kinder und Jugendliche müssen auf die Straße gehen, um für ihre zukünftige Existenz auf einer für Menschen bewohnbaren Erde zu kämpfen! Denn die Erwachsenen in den Regierungen scheinen der Wissenschaft gegenüber taub zu sein. Die Jugendlichen leisten diesen Streik gegen ungeheure Diffamierungen und Widerstände. Sie haben sich weltweit vernetzt und es fertig gebracht einen millionenfachen Protest global auf die Beine zu stellen. Dafür gebührt ihnen unsere größte Hochachtung.


© 2010 - 2019 Anti-Atom-Berlin