Anti-Atom-Berlin


aaa 260-261

Nr. 260-261
Castor 2.0 
17
80 Seiten Oktober 2016
Preis: 6,00 EUR

anti atom aktuell

Notiz

Internationales Uranium Film Festival - Berlin 2015

Internationales Uranium Film Festival - Berlin 2015

DAS GLOBALE FILMFESTIVAL DES ATOMAREN ZEITALTERS

Das Internationale Uranium Film Festival ist das weltweit einzige Festival, das sich dem Thema Radioaktivität und der gesamten atomaren Brennstoffkette gewidmet hat: Vom Uranbergbau bis zum Atommüll; von der Atombombe bis zum atomaren Unfall; von Hiroshima bis Fukushima; von Nuklearmedizin bis zur Bestrahlung von Lebensmitteln.

Radioaktivität ist unsichtbar, hat keinen Geschmack, keine Farbe, keinen Geruch. Film ist das beste Medium, um diese unsichtbare Gefahr sichtbar zu machen. Und ein Filmfest ist das beste Mittel, um diese Filme zu einem breiten Publikum zu verhelfen. „Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen“, schrieb Philosoph George Santayana. Der von Atombomben ausgelöste Horror von Hiroshima oder Nagasaki, atomare Unfälle wie Tschernobyl oder Fukushima oder die schrecklichen Folgen von Uranmunition im Irak oder auf dem Balkan dürfen nicht in Vergessenheit geraten.

Mehr als 20 Spiel- und Dokumentarfilme aus den USA, Iran, Tadschikistan, Japan, Australien, Österrreich, Indien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Spanien, der Ukraine, Mazedonien, Irland und Italien stehen auf dem Programm.

Vom 24. bis 30.September 2015 gastiert das Internationale Uranium Film Festivales im Kino Brotfabrik in Berlin-Weißensee. Caligariplatz, 13086 Berlin.

Anfahrt: Caligariplatz (Bus 156,158);
Prenzlauer Allee / Ostseestr. (Tram 12, M13)

Kartenreservierung: 030 4714001/2

Programm:
Uraniumfilmfestival - Festivalprogramm Berlin 2015


© 2010 - 2017 Anti-Atom-Berlin